LEsel unterwegs

Die Stadtbibliothek Braunschweig und die Margret und Rolf Rettich – Stiftung, eine Treuhandstiftung der Bürgerstiftung Braunschweig, beginnen im Herbst 2014 mit einem neuen Projekt: Lesel unterwegs. Lesel ist das Maskottchen der Rucksackbibliothek, die von Braunschweiger Kitas ausgeliehen werden kann.

Lesel ist schlau, kann gut zuhören, schlägt Brücken zwischen Vorlesern und Zuhörern und verhindert durch seine freundliche Art das Umknicken besonders beliebter Buchseiten.

Im Juni 2014 werden zunächst die Kitas des Projektes „Auf dem Weg zum Buch“ über das Projekt informiert und können Ihr Interesse anmelden.

Drei Experten, die viel Umgang mit Bilderbüchern haben, wählen 8 – 10 Titel aus. Darunter Neuerscheinungen und Klassiker.

Es werden vier identische Rucksäcke mit den ausgewählten Büchern bestückt.

Drei dieser Rucksäcke gehen im 4-Wochen-Rhythmus auf Wanderschaft.  Begleitet wird jeder Rucksack vom Maskottchen Lesel. Der vierte Rucksack verbleibt als Belegexemplar in der Stadtbibliothek.

Es beginnt im Herbst 2014 mit der Abholung des Rucksacks in der Stadtbibliothek – dazu wird ein Bilderbuchkino eines der ausgewählten Bücher angeboten. Nach vier Wochen wird der Rucksack zurückgebracht – auch hier ist die Möglichkeit zur Übergabe an eine andere Kita mit Bilderbuchkino.

Bei der Abgabe soll jede Kita das beliebteste Buch benennen. Sollte man sich nicht auf ein Buch einigen können, dürfen bis maximal drei Bücher benannt werden.

Je Nennung wird in der Stadtbibliothek ein Punkt vergeben und das Buch mit den meisten Punkten – also das beliebteste Buch – wird im Frühjahr 2015 noch einmal präsentiert – wenn möglich mit dem Autor - als Bilderbuchkino. Jede Kita erhält dann das beliebteste Buch für den Bestand.

Zur Aktion „Lesel unterwegs“ werden kleine Plakate für die Stadtbibliothek und die Kitas erstellt. Die Eselsgrafiken werden von Ute Ohlms erstellt.

Dieses Projekt wird gefördert durch:

   

 

Zurück