Schülerfirmenmesse in den SchlossArkaden Braunschweig

„Schüler UNTERNEHMEN was“ in Braunschweig: Regionale Schülerfirmenmesse für Südniedersachsen am 24. Februar 2016

40 Schulen aus dem südlichen Niedersachsen haben am 24.2.2016 einen besonderen Tag: Ihre schuleigene „Firma“ stellt sich auf der Regionalen Schülerfirmenmesse in Braunschweig einem fachkundigen Publikum vor. Gezeigt wird, wie man mit Spaß nachhaltig wirtschaften lernt und dabei Kompetenzen für das Berufsleben entwickelt.

Fast wie auf einer richtigen Messe geht es darum, die Geschäftsideen und Produkte vorzustellen und das in der Konsumwelt der Löwen, den Schlossarkaden Braunschweig. Wichtige Geschäftszweige sind Herstellung und Verkauf von technischen Produkten aus Metall und Holz, Dekorationsartikeln, Imkereiprodukten und Spielen. Weitere Bereiche sind das Catering im Schulalltag und Verkauf von umweltfreundlichem Schulbedarf, Dienstleistungen wie Hilfsangebote für ältere Menschen, Eventmanagement, Design, Medien- und Kompetenzschulung.

Die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer sind überzeugte Verfechter dieses zwar aufwändigen aber außerordentlich wirkungsvollen Methodenkonzepts. Ihre Schülerinnen und Schüler entwickeln bei der realitätsnahen Arbeit in der Schülerfirma Fähigkeiten und Kompetenzen, die im normalen Unterricht wohl kaum in dieser intensiven Form erreicht werden können und werden gleichzeitig bestens auf die Zukunft vorbereitet. „Nachhaltige Schülerfirmen“ bieten die besondere Chance, wirtschaftliche Zusammenhänge auch unter ökologischen und sozialen Aspekten zu begreifen.

Die Firmen präsentieren außerdem einen Überblick über verschiedene Organisationsformen: Neben den „Nachhaltigen Schülerfirmen“ sind auch mehrere „Schülergenossenschaften“ beteiligt, in denen gesellschaftliches Handeln am konkreten Beispiel erfahren wird. Sie werden dabei von fachkundigem Personal unterstützt das der Genossenschaftsverband finanziert.

Das Niedersächsische Kultusministerium fördert den Trend, eine Schülerfirma zu gründen, in besonderem Maße. Inzwischen gibt es 18 Arbeitskreise mit über 700 Schülerfirmen in allen Schulformen. Alle Arbeitskreise stellen sich in regelmäßigen Abständen auf Schülerfirmenmessen vor und im Jahr 2014 gab es eine erste landesweite Schülerfirmenmesse in Hannover.

Die Arbeitskreise der Landkreise: Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter, Helmstedt, Wolfenbüttel, Peine, Regionalkoordinatorin für den Bereich Heidekreis Süd, Celle, Gifhorn, Northeim, Göttingen, Osterode am Harz, Goslar Hildesheim, Hameln/Pyrmont, Holzminden führen die Messe in Kooperation durch.

Die Fachmesse ist eine Veranstaltung der Bürgerstiftung Braunschweig in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde und den Schlossarkarden. Sie richtet sich an alle Interessierte aus Bildungseinrichtungen und Gästen aus der Wirtschaft.

Zurück